Kiai - Der Kampfschrei

Im Shotokan Karate-Do gibt es eine Vielzahl von Wörtern und Begriffen, die auf dieser Seite in Themengebieten zusammengefasst sind. Die angegebenen Definitionen sind einmal wörtliche Übersetzungen bzw. die daraus resultierenden Bedeutungen.

kiai

Der Begriff Kiai setzt sich aus zwei Silben zusammen. Ki bedeutet Energie und Ai steht für Zusammenkommen bzw. Harmonie. Der Kiai ist also eine harmonische Bündelung von körperlicher und geistiger Energie in einem kurzen Moment.

Um schnelle Bewegungen durchführen zu können, ist rasches Ausatmen notwendig. Dieses Ausatmen wird explosionsartig ausgeführt, was bei Techniken mit starkem Kime schließlich zu einem Kiai führt. Der Kiai wird nicht über die Stimmbänder erzeugt, sondern entsteht aus dem Hara, das durch schnelle Muskelanspannung die Luft im Körper nach außen drückt.
Der Kampfschrei schafft ideale Voraussetzungen für eine starke Verteidigung und eine starke Technik, indem er durch Konzentration der gesamten Körperkraft die freizusetzende Energie auf einen Punkt fixiert. Weiterhin stabilisiert er den Brustkorb und schützt somit die inneren Organe gegen mögliche Verletzungen und bewirkt zusätzlich eine Irritation des Gegners.